Niveau:
Barcodescanner

Ein Barcode besteht aus schwarzen und weißen Blöcken. Diese codieren verschiedene Artikel. Ein Barcodescanner muss also erkennen, wo weiße und wo schwarze Blöcke sind und daraus einen Code erstellen. Diesem Code ordnet er dann einen Artikel zu.


Quellen:

Alle Bausteine der Lektion beruhen auf folgender Lizenz:

CC-BY-NC-SA Lehrerbildungszentrum Informatik, Universität Göttingen, Annika Eickhoff-Schachtebeck, Stand: Mai 2020 https://www.uni-goettingen.de/de/document/download/961bef31f797c0d747d0a5ee30075aeb.zip/Rekonstruktion%20von%20Informatiksystemen%20aus%20dem%20Alltag.zip

Vereinfachung

Echte Barcodes bestehen wie in Abbildung 1 aus vielen Blöcken in schwarzer und weißer Farbe. Für unseren eigenen Barcodescanner verwenden wir vereinfachte Barcodes, die nur aus zwei Blöcken bestehen. Beispiel:





Binärzahlen

Somit hat der Apfel den Binärcode 00, die Banane 01, das Brot 10 und die Tomate 11.

Aufgabe: Wie lauten die dazugehörigen Dezimalzahlen?

Wie lauten die Dezimalzahlen

Welche Dezimalzahl hat der Apfel?


Welche Dezimalzahl hat die Banane?


Welche Dezimalzahl hat das Brot?


Welche Dezimalzahl hat die Tomate?

Eingabe – Verarbeitung – Ausgabe

Wir bauen unseren eigenen Barcodescanner mithilfe von Scratch. Entscheide dich, welche Eingabegeräte du dafür brauchst und wie die Ausgabe (Preis z.B.: Apfel kostet 1€, Banane 50 Cent, ...) erfolgen könnte.

Viel Spaß beim Programmieren.

Lösung Barcodescanner

Versuche bitte zuerst selber einen Barcodescanner zu Programmieren. Falls Du nicht weiter kommst, kannst Du Dir die Lösung anschauen.

Barcodescanner.sb3

Wie öffne ich die Lösung in Scratch?

Your browser does not support HTML5 video!

Lösung als Bild


Aufgabe

Erweitere den Barcodescanner auf 10 Produkte.